Start | Termine | Kontakt | Impressum
Z.Zt. sind keine aktuellen Meldungen vorhanden.
 

Studien

 

Studienbeteiligung Darmzentrum Ruhr

Zur weiteren Optimierung der Therapie des Darmkrebses sind Studien unerlässlich. Um zukünftig für alle Patienten noch bessere Therapien anbieten zu können, beteiligt sich das Darmzentrum Ruhr unter Federführung der Ruhr-Universität Bochum regelmäßig an Forschungsvorhaben.

Zurzeit werden im Darmzentrum Ruhr die folgenden Studien durchgeführt, die die Behandlung des Darmkrebses verbessern sollen:

Zur Rekrutierung geöffnet:

SAWHI-V.A.C
Behandlung von subkutanen, abdominellen Wundheilungsstörungen ohne Fasziendehiszenz nach chirurgischem Eingriff unter Nutzun Der Vakuumwundversiegelung im Vergleich zur Standardwundtherapie


BIONERV
Evaluation neurophysiologischer und biochemischer Biomarker zur Früh- und Verlaufserfassung einer Small-Fiber-Nervenaffektion bei Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen

LKP: Prof. Dr. Christoph Maier


IMPALA
Evaluation of an immunomodulatory maintenance treatment in patients with metastatic colorectal cancer with tumor reduction during induction treatment. A phase III trial.

LKP: Prof. Dr. med. Arnold


Resektatstudie
Multizentrische Prospektive Evaluation der Rsektatqualität von rechtsseitigen Kolonkarzinomen.

LKP: Prof. Dr. med. Stefan Benz

Ansprechpartner:
St. Josef-Hospital Bochum


FerInject
Intravenöse Eisencarboxymaltose versus orale Eisensubstitution bei Patienten mit metastasiertem, kolorektalem Karzinom (CRC) und Eisenmangelanämie: eine randomisierte, multizentrische Therapieoptimierungsstudie

LKP: PD Dr. Al-Batran

Ansprechpartner:
Knappschaftskrankenhaus Bochum


FIRE-4/AIO KRK-0114
Randomisierte Studie zur Wirksamkeit einer Cetuximab-Reexposition bei Patienten mit metastasiertem, kolorektalem Karzinom (RAS Wildtyp), welche auf eine Erstlinien-Behandlung mit FOLFIRI plus Cetuxmab ein Ansprechen zeigen

LKP: Prof. Heinemann

Ansprechpartner:
Knappschaftskrankenhaus Bochum


FIRE 4.5
Randomisierte Studie zum Vergleich von FOLFOXIRI plus Cetuximab vs. FOLFOXIRI plus Bevacizumab als Erstlinientherapie des BRAF mutierten metastasierten kolorektalen Karzinoms

LKP: Prof. Heinemann

Ansprechpartner:
Knappschaftskrankenhaus Bochum


PanaMa
Studie mit F-FU/FA + Panitumumab vs. 5-FU/FA allein nach vorheriger Induktionschemotherapie mit mFOL-FOX6 + Panitumumab bei kolorektalem Karzinom

LKP: Dr. T. Trarbach

Ansprechpartner:
St. Josef-Hospital Bochum


Agricola-Risiko-Kommunikations-Studie
Präferenzen von Patienten hinsichtlich Information und Teilhabe an der Entscheidungsfindung in der Onkologie. Eine explorative Pilotstudie.

LKP: Prof. Dr. med. A. Reinacher-Schick, PD Dr. med. J. Schildmann

Ansprechpartner:
St. Josef-Hospital Bochum


ColoPredict Plus
Retro- und prospektive Erfassung der Rolle von MSI und KRAS für die Prognose beim Kolonkarzinom im Stadium II + III

LKP: Prof. Dr. A. Tannapfel

Ansprechpartner:
Knappschaftskrankenhaus Bochum, Dr. Pohl, Tel. 0234/299-3403


Synchronous
Multizentrisch, prospektive, randomisierte, zweiarmige Studie.

Einfluss der Resektion des Primärtumors vor Beginn einer chemotherapie auf den Krankheitsverlauf beim synchron metastasierten Kolonkarzinom in der Palliativsituation.

LKP: Prof. Dr. Jürgen Weitz, Heidelberg

Ansprechpartner:
St. Josefs-Hospital, Dortmund, OA Usta, Tel. 0231/4342-2015
Katholisches Krankenhaus Dortmund-West, CA Dr. Hinrich Böhner, Tel. 0231 6798-2201, OÄ Dr. Anne Herbrich, Tel. 0231 6798-2102
Knappschaftskrankenhaus Bochum, Dr. Pohl, Tel. 0234/299-3403


cBMB - zentrale Biomaterialdatenbank
Etablierung einer zentralen Biomaterialdatenbank für das Ruhr-Universität Comprehensive Cancer Center

LKP/Studienleitung: Prof. Schmiegel/Prof. Tannapfel, Bochum

Ansprechpartner:
St. Josef-Hospital, Bochum, Dr. Chromik, Tel. 0234/509-0
Knappschaftskrankenhaus Bochum, Dr. Pohl, Tel. 0234/299-3403


Geschlossene Studien, Nachbeobachtung:

Arbeitsgemeinschaft für Internistische Onkologie (AIO) KRK 0306 / FIRE-3
Erstlinientherapie

Randomisierte Studie zur Wirksamkeit von FOLFIRI in Kombination mit Cetuximab vs. Bevacizumab in der Erstlinien-Behandlung des mestastasierten kolorektalen Karzinoms.

LKP: Prof. Dr. Volker Heinemann, München

Ansprechpartner:
St. Josef-Hospital, Bochum, OA Dr. Ritter, Tel. 0234 / 509-1 (3540)


Arbeitsgemeinschaft für Internistische Onkologie (AIO) Trial KRK 0207
Erstlinientherapie

Randomized three arm phase III trial on induction treatment with a fluoropyrimidine-, oxaliplatin- and bevacizumab-based chemotherapy for 24 weeks followed by maintenance treatment with a fluoropyrimidine and bevacizumab vs. bevacizumab alone vs. no maintenance treatment and reinduction in case of progression for first-line treatment of patients with metastatic colorectal cancer

LKP: Frau Prof. Dr. Hegewisch Becker, Hamburg

Ansprechpartner:
Knappschaftskrankenhaus: OA PD Dr. Reinacher Schick, Tel: 0234/299-3403
Bergmannsheil: OA Dr. Mölleken, Tel.: 0234/302-6771


AMG 479
Zweitlinientherapie

Phase 2 Study of Panitumumab Plus Irinotecan.
Followed by Panitumumab Plus AMG 479 in Subjects With Metastatic Colorectal Carcinoma Expressing Wild Type KRAS and Refractory to Oxaliplatin- or Irinotecan- and Oxaliplatin-containing Regimens to Evaluate Mechanisms of Acquired Resistance to Panitumumab


ML 22011
Erstlinientherapie

Randomisierte,offene, multizentrische, Phase III Studie.

Zur Evaluierung der Effektivität beider Behandlungsschemata( Exp. Arm: Capecitabin plus Bevacizumab und Kontr. Arm: Xeliri plus Bevacizumab) bei Patienten mit metastasiertem Kolorekzalkarzinom ohne Vortherapie.

LKP: Prof. Dr. Volker Heinemann, München

Ansprechpartner:
St. Josefs-Hospital, Dortmund, CA PD Dr. Teschendorf, Tel. 0231/4342-2101
Knappschaftskrankenhaus Bochum, Dr. Pohl, Tel. 0234/299-3403


PETACC-6
Zweitlinientherapie

European Organisation for Research an Treatment of Cancer (EORTC) protocol 40054-22062, AIO KRK 0506 Preoperative chemoradiotherapy and postoperative chemotherapy with capecitabine and oxaliplatin vs. capecitabine alone in locally advanced rectal cancer

LKP: Prof. Dr. Schmoll, Halle Saale

Ansprechpartner:
St. Josefs-Hospital, Do-Hörde: CA PD Dr. Teschendorf, Tel.: 0231/4342-2101


PLIANT
Eine doppelblinde, randomisierte, multizentrische, dreiarmige Phase-II-Studie zu PledOx in zwei verschiedenen Dosierungskombinationen, FOLFOX6 verglichen mit Placebo + FOLFOX6 bei Patienten mit fortgeschrittenem metastatischem Kolorektalkrebs (Stadium IV).

LKP: Prof. Dr. med. B. Glimelius

Ansprechpartner:
St. Josef-Hospital Bochum


SLN-Studie
Intraoperative Lymphknoten-Kartographie (Mapping) beim Kolorektalen Karzinom im Hinblick auf eine Wächterlymphknoten (Sentinel Lymph Node = SLN)-Identifikation und anschließender histopathologischer und immunhistochemischer Aufarbeitung der Lymphknoten

LKP: Dr. S. Shah

Ansprechpartner:
Knappschaftskrankenhaus, OA S. Shah, Tel. 0234/299-3201